Unfallversicherung

Alle 4 Sekunden passiert in Deutschland ein Unfall – rund 9 Millionen Unfälle jährlich. Allerdings passieren mehr als zwei Drittel aller Unfälle in der Freizeit. Die gesetzliche Unfallversicherung übernimmt jedoch nur Kosten für Unfälle, die sich am Arbeitsplatz, an der Lehrstätte oder auf dem direkten Hin- und Rückweg dorthin ereignen. Das bedeutet: Wer zu Hause, in der Freizeit oder im Urlaub verunfallt, steht mit den Kosten alleine da.

In solchen Fällen springt die private Unfallversicherung ein, sofern die körperliche Beeinträchtigung, die sogenannte Invalidität, von Dauer ist und durch ein Unfallereignis hervorgerufen wurde. Als dauerhaft gilt ein Gesundheitsschaden, wenn er voraussichtlich länger als drei Jahre bestehen wird und keine Besserung zu erwarten ist.

Wer profitiert?
Vor allem Familien mit Kindern und Jugendlichen, da diese ein höheres Unfallrisiko haben. Auch wer in seiner Freizeit überdurchschnittlich sportlich aktiv ist oder beispielsweise als Selbstständiger nicht über seinen Arbeitgeber abgesichert ist, sollte Verletzungsrisiken absichern.

Die Vorteile im Überblick:

  • Tarife sind auch für einkommensschwächere Haushalte erschwinglich
  • Invaliditätsleistung bereits bei sehr geringen Invaliditätsgraden fällig 
  • Versicherungsleistung steigt mit dem Grad der Invalidität

 

In 2 Minuten zur persönlichen Beratung

Bitte füllen Sie das Formular möglichst vollständig aus. Wir kontaktieren Sie mit passenden
Terminvorschlägen für Ihre persönliche Beratung. Telefonisch erreichen Sie uns unter 0261 960987-70

  1. 1Ihre Angaben
  2. 2Unser Terminvorschlag
  3. 3Persönliche Beratung
*Pflichtfeld

Unfallversicherung Rechner